Jerusalem
Goldenes Tor in Jerusalem Israel
Geburtskirche in Bethlehem
Jaffa Tel Aviv Israel

Gruppenreise: Rundreise Israel für Gehörlose

Nach Anfrage

11Tage
  • 10 x Übernachtungen mit Halbpension in der gewählten Hotelkategorie
  • Rundfahrten wie beschrieben in klimatisierten Reisebussen
  • deutschsprechende israelische Reiseleitung für den gesamten Aufenthalt

You already started planning a . Please complete your order or delete all items currently in cart.

Tag 1 – Deutschland-Tel Aviv
Flug vom gewählten deutschen Flughafen nach Israel.
Empfang am Ben-Gurion-Flughafen und Transfer ins Hotel in Tel Aviv.
Israels junge und lebendige Metropole bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten im mediterranen und modernen Flair sowie lange, feine Sandstrände, die rund um die Uhr besucht werden.
Übernachtung in einem Hotel in Tel Aviv.HP

Tag 2 – The Big Orange
Am Morgen kann man die Skyline Tel Avivs besonders schön sehen. Wir unternehmen einen Rundgang durch die Altstadtgassen zum Hafen, der sowohl im Alten als auch im Neuen Testament bedeutend ist. Danach besuchen wir „Sela“, das Institut für die Förderung des Gehörlosen in Israel e.V. Diese junge Körperschaft unterstützt die Bevölkerung der Gehörlosen Israels, die ca. 650.000 Schwerhörige und davon ca. 15.000 Gehörlose zählt. Hier erfahren wir Einiges zu den Hintergründen und aktuellen Entwicklungen der Gehörlosen in Israel. Bei einem Gang entlang der Rotschildallee verfolgen wir die geographisch-historische Entwicklung Tel Avivs, von der Gründerzeit, über die Bauhausstadtteile, die heute Weltkulturerbe sind, bis hin zum heutigen Entwicklungsraum. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung am Strand oder in der Stadt. „The Big Orange“ nennen die Einheimischen ihre größte Mittelmeermetropole. Nach unserer Aufenthalt in Tel Aviv werden wir ebenso verstehen warum. Abends ist ein Treffen mit der Autorin des neusten israelischen Zeichensprachkurses.
Übernachtung in einem Hotel in Tel Aviv.HP

Tag 3 – Entlang des Mittelmeeres
Wir verlassen Tel Aviv und fahren gen Norden, entlang der antiken Route der Via Maris, nach Cäsarea Maritima, wo wir die beeindruckenden Ausgrabungstätte mit dem römischen Theater und dem Herodespalast besichtigen. Hier zeigt sich die Rolle Cäsareas im Neuen Testament deutlich. Die Hafenstadt Haifa mit ihren beeindruckenden Bahaigärten sehen wir vom oberen Hang des Karmelgebirges aus. Nachmittags besuchen wir die Stadt Akko, ein Weltkulturerbe. Die unterirdischen Kreuzritterhallen unterhalb der bunten, orientalischen Basare demonstrieren uns die komplexe, bedeutende Geschichte des ganzen Landes.
Übernachtung im Kibbutzgästehaus oder Hotel im Galiläa, HP

Tag 4 – Jordanquellen-Golanhöhen-See Genezareth
Heute geht es erst nach Banias. Hier, an der Jordanquelle in Cäsarea Philippi, genießen wir die schöne Natur, besichtigen die heidnische Tempelanlage und erstellen die Verbindung zur Überlieferung aus den Evangelien. Danach geht es hoch auf die Golanhöhen. Vom Vulkan Bental schauen wir auf die syrisch-israelische Grenzsituation fast bis Damaskus. Anschließend geht es an den See Genezareth. Hier war Jesus drei Jahre lang aktiv. Wir besuchen die Ausgrabungsstätte Kapernaum und die Brotvermehrungskirche und fahren auf den Berg der Seligpreisungen. Den Tag beenden wir mit einer Bootsfahrt über den See. Abends ist ein Besuch eines gewöhnlichen Gehörlosenclubs in Tiberias oder einer anderen Stadt im Galiläa.
Übernachtung im Kibbutzgästehaus oder Hotel in Galiläa, HP

Tag 5 – Nazareth-Jerusalem
Am Morgen besuchen wir erst „Shema“ in Tiberias, eine Betreuungszentrale von gehörlose und schwerhörige Schüler. Danach fahren wir in die Heimat Jesu Christi, Nazareth. Hier besuchen wir die Verkündigungsbasilika im Herzen der Altstadt. Anschließend unternehmen wir einen kurzen Rundgang durch einen Kibbutz und lernen diese für Israel so typische und eigenartige Lebensform kennen. Durch das landschaftlich eigenartige Jordantal fahren wir in Richtung Jerusalem, an Jericho vorbei. Bei über 800 m über den Meeresspiegel sehen wir Jerusalem vom Ölberg zum ersten Mal, ein unvergesslicher Blick auf die heilige Stadt.
Übernachtung im Hotel in Jerusalem, HP

Tag 6 – Jerusalem-Betlehem
Morgens gehen wir auf den muslimischen Tempelberg mit dem Felsendom und der Al-Aksa-Moschee (nur Außenbesichtigung möglich). Anschießend besuchen wir Garten Gethsemane, den Ort der Gafangennahme Jesu. Von hier aus laufen wir entlang der Via Dolorose zur Grabeskirche im Herzen des christlichen Viertels. Über das jüdische Viertel kommen wir zur Klagemauer, dem heiligen Ort der Juden.
Nachmittags geht es nach Bethlehem, wo wir die Geburtskirche besichtigen (bitte Reisepass mitnehmen, da Bethlehem im palästinensischen Autonomiegebiet liegt und ein Grenzüberquerung erforderlich ist). Zum Abschluss ist ein Treffen mit einem Akteur einer palästinensischen Organisation gehörloser Menschen vorgesehen.
Übernachtung im Hotel in Jerusalem, HP

Tag 7 – Jerusalem
Wir beginnen den Tag mit einem Besuch einer Kindertagesstätte für gehörlose Kinder in Jerusalem. Danach geht es zum Platz der Menorah vor der Knesset im Regierungsviertel, Israels Parlament. Anschließend fahren wir nach Yad VaShem, zur zentralen Holocaustgedenkstätte Israels. Am späten Nachmittag besichtigen wir das beeindruckende Modell des antiken Jerusalem und den Schrein des Buches im Israelmuseum.
Übernachtung im Hotel in Jerusalem, HP

Tag 8 – Judäische Wüste – Totes Meer
Durch die Judäische Wüste fahren wir 1200 m tiefer an das Tote Meer, den tiefsten Punkt der Erdoberfläche. Erst besichtigen wir Qumran, den Ort an dem einer der wichtigsten archäologischen Funde des 20. Jahrhunderts gefunden wurden. Mit der Seilbahn fahren wir auf die Wüstenfestung Massada, die ein Symbol für den Untergang jüdischer Freiheit und deren Wiedergeburt wurde und damit zum Weltkulturerbe erklärt.
Übernachtung im Hotel am Toten Meer, HP

Tag 9 – Erholung am Toten Meer
Nach den vielen Eindrücken ist Entspannung angesagt. Der Tag ist der Erholung in Israels bekanntestem Kurgebiet. Das Baden im salzigsten Gewässer der Welt, ohne schwimmen zu müssen, ist ein einmaliges Erlebnis. Viele Hotels verfügen über eigene Wellnessanlagen.
Übernachtung im Hotel am Toten Meer, HP

Tag 10 – Die Wüste lebt
Am morgen fahren wir erst zur Grabstätte des Proklamierer des modernen Staates Israel und dessen ersten Premierminister, David Ben Gurion. Im Kibbutz Sde Boker besuchen wir die ehemalige Wohnhütte Ben Gurions und bekommen einen Eindruck über die Gründungsphase Israels und die damit verbundenen Bewegungsgründe des jüdischen Volkes im 19. und 20. Jahrhundert und der zionistischen Bewegung. Ebenso wird die die Aufgabe Israels in der Wüste Negev und die Negevvision deutlich. Anschließend wandern wir durch die wunderschöne Oasenschlucht Zin. Die Naturschönheit und der historisch-nationale Bezug zur Bibel und damit zur heutigen jüdisch-israelischen Identität ist von großer Bedeutung. Anshcließend besichtigen wir die ehemalige Nabatäerstadt Avdat, heute ein Teil des Weltkulturerbes der Parfümstraße. Die Parfümstraße unterstreicht den regionalen und historischen Zusammenhang der Wüste Negev im Nahen Osten. Zum Abschluss erreichen wir Reviivim, einen Ort, der das Schicksal der Wüste Negev, des jüdischen Pionierwerkes und der Teilung des gesamtn Landes zwischen Jordan und Mittelmeer und zwischen Juden und Arabern stark geprägt hat. Hier können wir uns zurück zur Geburtsstunde Israels rückblickend einige Gedanken zur gesamten Entwicklung dieses sehr einzigartigen Landes von Urzeiten bis zur heutigen Zeit.
Übernachtung in einem Kibbutzgästehaus in der Wüste Negev, HP

Tag 11 – Abschied
Fahrt zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland  oder individuelle Verlängerung

Matthias Putscher Compact Tours

Matthias Putscher

Ihr Experte für diese Reise

Für Ihre Fragen zur Reise
oder Buchung für Sie unter
030 44673930

E-Mail senden

Lage

Alle Reiseleistungen auf einen Blick

  • Flug in  der Touristenklasse von Deutschland nach Tel Aviv
  • 10 x Übernachtungen mit Halbpension in der gewählten Hotelkategorie
  • Alle Gespräche und Treffen wie beschrieben (bitte an 3. Stelle)
  • Rundfahrten wie beschrieben in klimatisierten Reisebussen
  • deutschsprechende israelische Reiseleitung für den gesamten Aufenthalt
  • Sämtliche Eintrittsgelder laut Programm

Nicht im Reisepreis enthalten:
persönliche Versicherungen
Mittagessen,
Getränke zu den Mahlzeiten
landesübliche Trinkgelder
Fakultativausflüge
persönliche Ausgaben,
Flughafensteuern, Visa- und Grenzgebühren

Jeder 21. Person wird ein Freiplatz im Doppelzimmer gewährt (max. 2)

Bitte beachten Sie:
Deutsche Staatsbürger benötigen für Israel einen zum Einreisezeitpunkt noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepaß. Alle Personen, die vor dem 01.01.1928 geboren sind, müssen in Deutschland vor Reiseantritt ein Visum einholen. Für Israel sind keine Impfungen erforderlich.

Matthias Putscher Compact Tours

Matthias Putscher

Ihr Experte für diese Reise

Für Ihre Fragen zur Reise
oder Buchung für Sie unter
030 44673930

E-Mail senden

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Gruppenreise: Rundreise Israel für Gehörlose”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Gruppenreise: Rundreise Israel für Gehörlose

Nach Anfrage

11Tage

You already started planning a . Please complete your order or delete all items currently in cart.

Das könnte dir auch gefallen…