UNESCO Welterbe
Hl. Kilian (Brückenheiliger auf der Alten Mainbrücke), Festung Marienberg
© Fränkisches Weinland Tourismus/Holger Leue
© FrankenTourismus / Holger Leue
© Rothenburg / FrankenTourismus
© Loic Lagarde
© Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH / FrankenTourismus/Marx
©compact-tours
historische Städte

#abgelaufen#Tagesspiegel-Leserreise Welterbe in Franken

ab  789,00 p.P.

4Tage
16.-19.09.22 | 07.-10.10.22 |
ReisezeitraumAnreise: Bus

Herzlich willkommen zu einer Reise voller faszinierender Höhepunkte:

Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, die Würzburger Residenz mit Hofgarten und Residenzplatz und die Altstadt von Bamberg gehören zum UNESCO Welterbe,  ebenso Bad Kissingen als Teil des Welterbes „Bedeutende Kurstädte Europas“. Auf dieser Reise  lernen Sie nicht nur diese  einzigartigen Orte kennen, sondern  darüber hinaus auch  fränkische Traditionen, die zum „immateriellen Kulturerbe Deutschlands“  zählen

 

You already started planning a . Please complete your order or delete all items currently in cart.

Welterbestätten in Franken : Geschichte und Geschichten von Orten, die es zu bewahren gilt  – die  „Teile des Kultur- und Naturerbes von außergewöhnlicher Bedeutung sind und daher als Bestandteil des Welterbes der ganzen Menschheit erhalten werden müssen.“ (Präambel der Welterbekonvention, 1972)

1.Tag     Berlin – Welterbe in Bayreuth und Anreise Bad Windsheim

Am frühen Morgen fahren Sie im Reisebus von Berlin nach Bayreuth, das u.a. durch die Richard-Wagner-Festspiele weltberühmt ist. Im traditionsreichen Stammlokal der Wagner-Begeisterten genießen Sie ein einfaches Mittagessen: die „Eule“ war und ist beliebter Treffpunkt von Sängern, Musikern, Dirigenten und Wagner-Enthusiasten.
Anschließend lernen Sie bei einem Stadtrundgang die historische  Innenstadt von Bayreuth mit ihren verzweigten Gassenvierteln kennen. Hier erfahren Sie auch viel mehr über das UNESCO-Welterbe Markgräfliches Opernhaus, welches seit 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.  Das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth ist das bedeutendste und besterhaltene Beispiel barocker Theaterkultur und gilt als eines der wichtigsten baulichen Zeugnisse der absolutistischen Gesellschaft.
Weiterfahrt nach Bad Windsheim, dem einzigen Heilbad Mittelfrankens, zwischen den Naturparks Steigerwald und Frankenhöhe gelegen – ein charmantes Städtchen  mit weitläufigem Kurpark. Ihr Hotel für die nächsten 3 Tage liegt in der historischen Altstadt, die  mit außergewöhnlicher Architektur und dem ältesten Fachwerkhaus Bayerns beeindruckt. Abendessen und Übernachtung.

2.Tag      Welterbe Bamberg

Der heutige Ausflug führt Sie in das „fränkische Rom“. Die Altstadt von Bamberg ist ein einzigartiges und sehr gut erhaltenes städtebauliches Kunstwerk, eine Synthese der Architektur aus Hochmittelalter und Barock. Im historischen Stadtbild mit seinen zahlreichen Monumentalbauten aus dem 11. bis 18. Jh. bleiben architekturgeschichtliche Momente lebendig, die das gesamte Europa betrafen. Freuen Sie sich auf eine besondere Führung: „Welterbe Bamberg – Insel-, Berg und Gärtnerstadt“
Ein bisher ungehobener Schatz des Weltkulturerbes ist die Gärtnerstadt, von wo aus die Bamberger (Zwiebeltreter) Steckzwiebeln, Samen, vor allem aber Süßholz  exportiert haben. Nach dem Besuch der Gärtnerstadt folgt die Besichtigung von Insel- und Bergstadt.
1000 Jahre Geschichte warten hier darauf entdeckt zu werden. Nicht zu Unrecht hat die UNESCO die Bamberger Altstadt zum Weltkulturerbe ernannt. Sie lernen die herausragenden Sehenswürdigkeiten im historischen Stadtkern wie Dom, Alte Hofhaltung, Neue Residenz und Rosengarten, Altes Rathaus und „Klein Venedig“  kennen. Eine ca. 15-minütige Dom-Innenbesichtigung ist vorgesehen(kann jedoch nicht garantiert werden).
Gegen Mittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung Im historischen Stadtensemble mit Kirchen und Klöstern, mit Brücken, engen Gassen und Plätzen, mit Fachwerkhäusern und Barockfassaden  –  genießen Sie den Zauber der Vergangenheit.
Auf dem Rückweg ins Hotel halten Sie im Weinörtchen  Ipsheim. Der Markt Ipsheim mit seinen rund 2.200 Einwohnern liegt im Aischtal am Fuße der Burg Hoheneck und ist bekannt für seine Winzer und Heckenwirtschaften. Sie besuchen das junge, moderne Weingut Kreiselmeyer, dessen Anspruch, hervorragende Weine herzustellen, Sie bei einer Weinprobe testen können! Sie werden durch den neuen Betrieb geführt und verkosten dabei drei Weine an unterschiedlichen Stationen.Rückfahrt ins Hotel und Abendessen und Übernachtung in Bad Windsheim.

3.Tag    Welterbe in Würzburg und Rothenburg o.d.T

Seit dem Jahr 1981 zählt die Würzburger Residenz mit Hofgarten und Residenzplatz zum Weltkulturerbe der UNESCO. In der Residenz besichtigen Sie u.a. das imposante Treppenhaus mit dem Deckenfresco des Venezianers Giovanni Battista Tiepolo, den Weißen Saal, den Kaisersaal und das glanzvolle Spiegelkabinett. Im spätbarocken Hofgarten sind neben den symmetrisch angelegten Blumenrabatten und Laubengängen auch Gartenplastiken des Hofbildhauers Johann Peter Wagner zu bewundern. Nach der Führung durch die Residenz erkunden Sie den Hofgarten.  In Würzburgs Altstadt lernen Sie bei einem kurzen Streifzug eine Auswahl von Sehenswürdigkeiten kennen, die Zeugen der wechselvollen Geschichte der Stadt sind: Falkenhaus (mit Rokokofassade), gotische Marienkapelle am Marktplatz, Alte Mainbrücke (Blick auf Festung Marienberg, Wallfahrtskirche Käppele und Weinberge).
Würzburg ist der Ausgangspunkt der Romantischen Straße, der bekanntesten und beliebtesten Touristikroute Deutschlands. Von hier aus fahren Sie weiter ins mittelalterliche Rothenburg ob der Tauber, das sein historisches Stadtbild in den letzten Jahrhunderten nahezu unverändert bewahrt hat.
Ein Rundgang durch die historische Altstadt mit ihren romantischen Gässchen und malerischen Ecken bietet Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Aspekte und Epochen der Rothenburger Stadtgeschichte.  Er endet an der  Stadtkirche St. Jakob. Weltbekannt ist der eindrucksvolle Heilig Blut-Altar von Tilman Riemenschneider, über den Sie beim ausführlichen Besuch in der von 1311 bis 1484 fertig gestellten St. Jakob Kirche mehr erfahren.

Zum Abschluß genießen Sie ein halbstündiges Orgelkonzert an der großen Rieger-Orgel , vorgetragen werden dabei hauptsächlich Werke barocker, klassischer und romantischer Komponisten aus Deutschland, England und Frankreich. (Leider nicht im Juni möglich)
Rückfahrt nach Bad Windsheim, Abendessen und Übernachtung in Bad Windsheim

4.Tag – Rückreise über Welterbe Bad Kissingen nach Berlin

Elf europäische Städte, deren Architektur bis heute von der Bäderkultur zeugt, gehören jetzt zum UNESCO-Welterbe, darunter Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen. Auf der Rückreise nach Berlin machen Sie einen interessanten Streifzug durch das Bayerische Staatsbad  Bad Kissingen, Teil der „Great Spa Towns of Europe“ und UNESCO-Welterbe seit 2021. Sie wandeln auf den Spuren dieses kulturellen Erbes und erfahren, welche Bedeutung die Kuranlagen und der Kurgarten, die Brunnenfrauen und das Kurorchester, heute als Staatsbad Philharmonie Kissingen bekannt, dabei bis heute besitzen
Nach einer Mittagspause fährt der Bus zurück nach Berlin, wo Sie am Abend eintreffen werden. Eine besonders schöne und interessante Tagesspiegel-Leserreise geht leider zu Ende.

Bert Vogel

Berit Vogel

E-Mail senden

Lage

 

Alle Reiseleistungen auf einen Blick

•    Busreise im komfortablen Reisebus ab/bis Berlin
•    Reisebegleitung ab/bis Berlin
•    3 x Übernachtung/Frühstück im Hotel Arvena Reichsstadt**** in Bad Windsheim
•    3 x Abendessen im Hotel
•    Kurbeitrag Bad Windsheim
•    Weltkulturerbe-Führung in Bayreuth
•    Fränkisches Mittagessen im Traditionslokal in Bayreuth
•    Führung Welterbe Bamberg  inkl. „Gärtnerstadt“
•    Besichtigung  eines Weingutes mit Weinprobe
•    Eintritt und Führung Würzburger Residenz mit Hofgarten
•    Übersichtsführung Würzburg
•    Altstadtrundgang Rothenburg o.d.T
•    Eintritt + Führung St. Jakob mit Heiligblutaltar
•    30 Min. Orgelkonzert (nicht im Juni)
•    Geführter Streifzug durch Bad Kissingen

Ihr Hotel:
Arvena Hotel Reichsstadt **** mit 112 Komfortzimmern mitten im schönen Kurort Bad Windsheim, dem einzigen Heilbad Mittelfrankens, zwischen den Naturparks Steigerwald und Frankenhöhe gelegen.

Reisepreis für Abonnenten pro Person

im Doppelzimmer        789,- €uro
im  Einzelzimmer         849,- €uro

Aufpreis
für Nicht-Abonnenten:      50,- €uro

Bert Vogel

Berit Vogel

E-Mail senden

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Be the first to review “#abgelaufen#Tagesspiegel-Leserreise Welterbe in Franken”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

#abgelaufen#Tagesspiegel-Leserreise Welterbe in Franken

ab  789,00 p.P.

4Tage
16.-19.09.22 | 07.-10.10.22 |
ReisezeitraumAnreise: Bus

You already started planning a . Please complete your order or delete all items currently in cart.