Staatsoper Berlin La traviata
©Staatsoper Unter den Linden
©Staatsoper Unter den Linden
©Gordon Welters

La traviata

ab  177,00 p.P.

Staatsoper Berlin Unter den Linden
Melodramma von Giuseppe Verdi
„Die Liebe ist der Herzschlag des ganzen Universums“

Auswahl zurücksetzen

Staatsoper Berlin La traviata: Oper von Giuseppe Verdi
Libretto von Francesco Maria Piave nach der „Kameliendame“ von Alexandre Dumas

Zum Zeitpunkt ihrer Entstehung war Verdis „La traviata“ eine Ungeheuerlichkeit. Die Hauptperson eine Edelprostituierte – oder – im Sprachgebrauch des mittleren 19. Jahrhunderts: eine „Kurtisane“! Dann stirbt diese noch an einer Lungentuberkulose“! Das war eindeutig zu nahe an der Realität. Wie schon zuvor in „Rigoletto“ und „Il trovatore“ widmete sich Giuseppe Verdi wieder den von der Gesellschaft Ausgestoßenen und Verachteten.

Es ist spannend, dass „La traviata“ zuerst floppte, um dann – in einer überarbeiteten Version – zu einer der berühmtesten Opern überhaupt zu werden. Glaubt man der Statistik, ist „La traviata“ Verdis meistgespielte Oper und – in einigen Ländern – die am häufigsten aufgeführte Oper überhaupt.

Von der Uraufführung am 6. März 1853 wird berichtet, lediglich „Violetta“ alias Fanny Salvini-Donatelli sei stimmlich auf der Höhe gewesen, dafür aber „so rund wie eine Zervelatwurst“.

Literarische Vorlage der Oper war der autobiografisch gefärbte Roman „Die Kameliendame“ von Alexandre Dumas dem Jüngeren. Das Vorbild für die Violetta, die Kurtisane Marie Duplessis, erlag ihrer Krankheit nur fünf Jahre vor der Niederschrift der Oper.

In der Staatsoper Berlin La traviata: Die Partie der Violetta bedeutet für die Stimmlage des dramatischen Sopran eine Herausforderung und stellt eine der glanzvollsten Rollen dar – so intensiv ist der Ausdruck und so groß der Umfang. War es früher zum Beispiel Maria Callas, so brillieren heute unter anderem Diana Damrau, Anna Netrebko und Anja Harteros in dieser Paraderolle.

Violetta Valéry und Alfredo Germont gehören zu den großen, tragischen Liebespaaren der Operngeschichte.

Zur Handlung: Die Edelkurtisane Violetta lernt auf einem Fest den attraktiven Alfredo kennen, der ihr dort seine Liebe gesteht. Nach kurzer Zeit ziehen die beiden aus Paris hinaus aufs Land. Als Alfredo in die Stadt zurückkehrt, um Geld zu beschaffen, bekommt Violetta Besuch von seinem Vater Giorgio Germont. Dieser verlangt von ihr, die Beziehung zu beenden, damit das Ansehen seiner Familie gewahrt wird. Violetta, um ihre tödliche Krankheit wissend, willigt ein, in ihr altes Leben zurück zu kehren.

Sie geht zurück nach Paris an die Seite des Baron Douphol. Als Alfredo ihren Abschiedsbrief erhält, reist er ihr nach und demütigt sie auf einem Fest ihrer Freundin vor allen Gästen. Monate später enthüllt Giorgio Germont seinem Sohn die wahren Gründe für die Trennung und das Verhalten Violettas. Dieser macht sich sofort auf den Weg zu seiner todkranken Geliebten. Die beiden können sich noch ihre gegenseitige Liebe versichern, bevor Violetta zusammenbricht.


 

Weitere Angebote, den Spielplan, Tipps und Arrangements für Musikreisen finden Sie hier.

Alle unsere Individualreisen finden Sie hier.

Janine Miehle Compact Tours

Janine Miehle

Ihre Reiseexpertin für Berlin

Für Ihre Fragen zur Reise
oder Buchung für Sie unter
030 44673930

E-Mail senden

Lage

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “La traviata”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *