Staatsoper Berlin
©Gordon Welters
©Gordon Welters

Falstaff

ab  197,00 p.P.

Staatsoper Berlin Unter den Linden
Verdis Alterswerk, mit dem er seine glänzende Karriere heiter beschließt

Auswahl zurücksetzen

Staatsoper Berlin Falstaff: Commedia lirica in drei Akten von Giuseppe Verdi
Text von Arrigo Boito nach »The Merry Wives of Windsor« von William Shakespeare

Uraufführung am 9. Februar 1893, Teatro alla Scala, Mailand

Giuseppe Verdi und sein Librettist Arrigo Boito lassen den Ritter Falstaff aus Shakespeares Historiendrama Heinrich IV  und der Komödie „Die lustigen Weiber von Windsor“ (1597) nun in ihrer im Jahre 1893 uraufgeführten Oper ohne königlichen Schutz allein gegen die bürgerliche Wohlanständigkeit antreten.

Schon zu Shakespeares Zeit war der Stoff um den korpulenten, lebenslustigen und schamlos eigennützigen Ritter Falstaff Anlass für Aufregung. Die außerhalb jeder Moral stehende Art des Titelhelden, mit der er sich die Welt aus der Perspektive des Möchtegern-Liebhabers zurechtlegt, stößt diejenigen vor den Kopf, die mit einem gleichmacherischen Gerechtigkeitsanspruch das Außergewöhnliche abschaffen wollen. Zudem sind Falstaff und viele der in muntere Intrigen ums wechselseitige Gehörntwerden versponnenen Figuren ungemein selbstreflektiert. Verdi und Boito gelang ein Opernkunstwerk, das selbst darauf anzuspielen weiß, dass es Kunst ist – und gleichzeitig vor Leben, Leichtigkeit und Schönheit sprüht.

Verdis Alterswerk, mit dem er seine glänzende Karriere heiter beschließt!


Weitere Angebote von der Semperoper, den Spielplan der Semperoper, Tipps und Arrangements für Musikreisen finden Sie hier.

Alle unsere Individualreisen finden Sie hier.

Janine Miehle Compact Tours

Janine Miehle

Ihre Reiseexpertin für Berlin

Für Ihre Fragen zur Reise
oder Buchung für Sie unter
030 44673930

E-Mail senden

Lage

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Falstaff”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *