Semperoper Playlist

Playlist – Dreiteiliger Ballettabend

ab  0,0069,00 p.P.

Semperoper
Playlist – Dreiteiliger Ballettabend: Serenade, Plot Point, Playlist

Auswahl zurücksetzen

Semperoper Playlist – Dreiteiliger Ballettabend in Dresden

Dreiteiliger Ballettabend mit Choreografien von George Balanchine, Crystal Pite und William Forsythe.

Dresdner Erstaufführung 2021

Premiere: Ballett Playlist in der Semperoper Dresden am 6. Juni 2021

Den neuen dreiteiligen Ballettabend zeichnet ein unzerbrechlicher Bund zwischen Musik und Choreografie aus. Die drei Stücke zeigen unterschiedliche Bewegungssprachen.

Der Ballettabend beginnt mit Balanchines „Serenade“. Das Ballett „Serenade“ zu der Musik von Tschaikowsky gehört zu den wenigen großen neoklassischen Ensemble-Werken der Geschichte. In der 1934 uraufgeführten Choreographie entfalten sich der Zauber und die Schönheit des puren Tanzes. Sie zählt bis heute zu den bedeutendsten Werken des Ballettrepertoires.

George Balanchine war einer der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts und der Gründer des American Ballett. Der im ehemaligen St. Petersburg geborene Choreograph beherrschte die Entwicklung des modernen Tanztheaters. Schon bald nachdem er 1924 in den Westen gekommen war, fand er zu der legendären Truppe Sergej Diaghilews, den „Ballets Russes“, deren Chefchoreograph er, einundzwanzigjährig, wurde. 1933 lud ihn der ballettbegeisterte Amerikaner Lincoln Kirstein in die USA ein. George Balanchine blieb in der Neuen Welt und übernahm 1934 in New York die Leitung der neuen „School of American Ballet“. Seine Arbeit war wegweisend für die Entwicklung des modernen Tanzes aus dem Geiste der klassischen Tradition. Es folgten Arbeiten an der Metropolitan Opera, den Broadway und immer neue Ballette für seine Company. Neben zahlreichen Neukreationen – darunter  „The Four Temperaments“ und „Orphée“ – baute Balanchine aus seinen bestehenden Werken ein breites Repertoire auf. Das Ballett ,Serenade‘ von George Balanchine zu der Musik von Tschaikowsky gehört zu den wenigen großen neoklassischen Ensemble-Werken der Geschichte.

Der zweite Teil des Abends ist „Plot Point“, eine Kreation von der kanadischen Choreographin Crystal Pite. Weltweit machte sich Crystal Pite einen Namen. Ihr choreographischer Stil ist geprägt von erfindungsreichen Schritten und wagemutigen Ideen.
Den letzten Teil des großen Ballettabends in der Semperoper bildet die deutsche Erstaufführung Werkes „Playlist“ von William Forsythe.
Semperoper Playlist: Die Tänzerinnen und Tänzer begeistern mit hoher Präzision und Ausdruckskraft und die musikalische Leitung übernehmen: Mikhail Agrest / Nathan Fifield

Genießen Sie eine perfekte Aufführung – Ballett Playlist in der Semperoper Dresden!

Janine Miehle Compact Tours

Janine Miehle

Für Ihre Fragen zur Reise
oder Buchung für Sie unter
030 44673930

E-Mail senden

Lage

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Playlist – Dreiteiliger Ballettabend”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *