Semperoper Der Liebestrank

Der Liebestrank

ab  59,00111,00 p.P.

Semperoper Dresden
„Der Liebestrank“ von Donizetti in der Semperoper
Opera buffa in zwei Akten von Gaetano Donizetti

Auswahl zurücksetzen

Semperoper Der Liebestrank

Semperoper Der Liebestrank – Eine  Opera buffa in zwei Akten von Gaetano Donizetti

Ein Dorf im Baskenland

Ein italienisches Dorf in Italien Anfang des 19. Jahrhunderts. Ein junger, armer Landmann namens Nemorino ist in die schöne, reiche aber auch kühle Adina verliebt. Diese jedoch ist schon in Hochzeitsplanung mit dem Sergeant Belcore. Da trägt es sich zu, dass ein Wunderdoktor im Dorf seinen „Liebestrank“ anpreist. Nemorino ersteht ihn und hofft, dass er seinen Zweck bei Adina erfüllt. Die Hochzeit mit Belcore rückt näher und Nemorino beschließt noch einen weiteren Liebestrank zu erstehen. Um den Trank bezahlen zu können, lässt er sich von Belcore als Soldat anwerben.

Währenddessen erfährt das Dorf vom Tod des reichen Onkels von Nemorino und er wird als Erbe eingesetzt. Die Mädchen des Dorfes und Freundinnen Adina’s umschwärmen ihn nun. Dies schreibt der unwissende Nemorino der Wirkung des Liebestrankes zu. Zu der Zeit erfährt Adina von den liebevollen, selbstlosen Taten Nemorino’s und erkennt wie aufrichtig er sie liebt. Die Erbschaft wird verkündet und die beiden Liebenden sind vereint.

Wegbereiter und doch im Schatten Verdis

Gaetano Donizetti war ein überaus produktiver Komponist. Nahezu siebzig Opern hinterließ er der Opernwelt, darunter nur wenige wie „Der Liebestrank“ zur Opera buffa gehörend. Wobei die Einordnung des „Liebestranks“ zur Opera buffa umstritten ist: Donizetti selbst nannte sein Werk eine „Opera Comica“, oftmals wird sie auch als „Melodramma“ einsortiert. Viel- und Schnellschreiber Donizetti fertigte die Oper in nur drei Wochen, sich effektiv seinem Archiv an musikalischen Skizzen bedienend – ein Musterbeispiel disziplinierter Kompositionsarbeit.

Orientierte Donizetti sich selbst in seinem frühen Schaffen an Rossini, gab er seinerseits zum großen Teil die musikalische Ausgangsposition für Giuseppe Verdi vor, den italienischen Komponisten, der ihn einmal überholen und in den Schatten stellen sollte.

Musik

Eine echt italienische Einleitungsmusik mit einem langsamen, melodisch ausgezierten Teil und einem federnden raschen Abschnitt führt zu einer frischen Chorszene. Nemorinos Kavatine „Welche Schönheit, welche Reize“ zeichnet sich durch südländischen Klangschmelz aus. Das gleiche gilt auch von dem Walzer Adinas. Es kommt dann zu wirksamen Ensembleszenen, lockeren Rezitativen, und selbst die große Koloraturarie darf nicht fehlen, Die Textbehandlung ist durchweg auf flüssiges Parlando abgestimmt. Ein Quartett mit Chor bildet das dramatisch geschickt entworfene Finale. – Im zweiten Akt hebt sich nach einem etwas traditionell empfundenen Chor eine reizvolle Barcarole heraus, die im Zwiegesang italienisches Melos widerspiegelt. Ein Duett und ein Quartett werden zu Zeugnissen einer lebendig gestalteten Ensemblekunst. Innig die Romanze Nemorinos „Heimlich in ihrem Auge sah eine Träne ich“. Zündende Melodik, einfache Harmonik und eine fast virtuose Schilderung der komischen Situationen geben dieser Musik ihr eigenes Gepräge.  Der Abend im der Semperoper Der Liebestrank wird Sie begeistern.

Semperoper Der Liebestrank wird in italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln aufgeführt.

Weitere Angebote von der Semperoper, den Spielplan der Semperoper, Tipps und Arrangements für Ihre Reise nach Dresden finden Sie hier.

Alle unsere Individualreisen finden Sie hier.

Janine Miehle Compact Tours

Janine Miehle

Für Ihre Fragen zur Reise
oder Buchung für Sie unter
030 44673930

E-Mail senden

Lage

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Der Liebestrank”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *