Radtour Elberadweg: von Dessau nach Hamburg
© CC BY-SA 3.0,  Ulf Johannes
© compact tours, mm
© compact tours, mm
© compact tours, mm
© compact tours, mm
© compact tours, mm

Radreise: Elberadweg von Dessau nach Hamburg in 9 Etappen

Nach Anfrage

10Tage

Fahrradtour inklusive Gepäcktransport auf Deutschlands beliebtestem Radweg, dem Elberadweg: ca 447 km in 9 Etappen auf dem zweiten Teilstück von den insgesamt 840 km Strecke de Elberadweges.

You already started planning a . Please complete your order or delete all items currently in cart.

Bei der „Radtour Elberadweg“ erfahren“ Sie in 9 Etappen, auf ca. 447 gut zu fahrenden Kilometern, die Elblandschaft und besuchen dabei die zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang des beliebtesten Fernradwegs Deutschlands. Ihr Gepäck transportieren wir für Sie!

Tag 1: Ankunft in Dessau

An keinem Ort ist das Bauhaus so präsent wie in Dessau: Hier stehen die weltberühmten Bauhausbauten von Walter Gropius, Hannes Meyer, Carl Fieger, Georg Muche und Richard Paulick. Diese Musterhäuser werden Sie während Ihrer Stadtrundfahrt auf dem Fahrrad erkunden, sowie den Georgengarten, das Rathaus und die Ratsgasse in der Altstadt und natürlich die alte Schloßruine.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 2: Dessau-Schönebeck – Start der „Radtour Elberadweg“

Nach dem Frühstück beginnen Sie Ihre „Radtour Elberadweg“, auf dem Weg von Dessau nach Schönebeck bietet sich unterwegs ein kurzer Halt in dem malerischen Örtchen Barby an, es gibt neben vielen Kirchen auch ein Barockschloss aus dem Jahre 1715 zu sehen.(Besichtigung nur von außen möglich). In Aken überqueren Sie die Elbe mit der Fähre.
Begleitet von unzähligen Storchennestern am Rande des Weges führt Sie der Elberadweg durch das Biosphärenreservat Mittlere Elbe in Richtung Magdeburg.
In Schönebeck überqueren Sie nochmals die Elbe um zu Ihrem Hotel zu gelangen.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Höhenmeter: 140m
Streckenlänge: ca. 64,0 km

Tag 3: Schönebeck-Magdeburg

Nach dem ausgiebigen Frühstück treten Sie die Fahrt nach Magdeburg an.
Die Hauptstadt Sachsen-Anhalts ist bereits 1200 Jahre alt und wurde unter dem Kaiser Otto I. fast die Hauptstadt des Heiligen Römischen Reiches. Während eines etwa dreistündigen Stadtrundgangs sehen Sie u.a. den Magdeburger Reiter aus dem 13Jh., das Kloster Unser Lieben Frauen, die Johanniskirche und das Hundertwasserhaus„Grüne Zitadelle“.
Die Stadt ist berühmt für den Dom, dieser gilt als die erste gotische Kathedrale in Deutschland. Er wurde nach dem Abbrennen des ottonischen Doms aus dem Jahre 955 im 13. Jahrhundert an derselben Stelle erbaut. Ein Meisterwerk gotischer Baukunst, welches Sie während einer Führung näher kennen lernen.
Am späten Nachmittag lädt Sie das Alleecenter zum gemütlichen Shopping ein.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Höhenmeter: 30m
Streckenlänge: ca. 25km

Tag 4: Magdeburg-Tangermünde

In Hohenwarte kurz hinter Magdeburg trifft sich die Elbe mit dem Elbe-Havel-Kanal, dieses Wasserstraßenkreuz wird von einer imposanten Brücke überspannt.
Der Elberadweg führt Sie durch viele kleine beschauliche Dörfer, in Rogätz überqueren Sie die Elbe mit der Fähre.
Vorbei an weitläufigen Wiesen- und Waldgebieten führt Sie der Weg nach Tangermünde.

In Tangermünde ist der historische Stadtkern besonders sehenswert, mit historischem Rathhaus, St. Stephanskirche und der Stadtmauer mit drei Toranlagen.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Höhenmeter: 20m
Streckenlänge: ca. 72 km

Tag 5: Tangermünde-Havelberg

Von Tangermünde aus radeln Sie links über Hämerten und Storkau mit ihren landestypischen Feld- und Backsteinkirchen. Die Fahrt führt Sie vorbei an riesigen Sonnenblumenfeldern nach Arneburg.
Bei Interesse lohnt sich ein kurzer Abstecher auf den Burgberg von Arneburg, die Erhebung mit dem Park und den Mauerresten aus dem 13. Jahrhundert bietet einen wundervollen Ausblick auf die Elbe.
Das kleine Fachwerkstädtchen verlassen wir in Richtung Dalchau. Bei Sandau überqueren Sie mit der Fähre die Elbe.

Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis Sie die “Insel- und Domstadt im Grünen”, Havelberg erreichen. Hier trifft die Elbe auf die Havel.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Höhenmeter: 30m
Streckenlänge: ca. 54m

Tag 6: Havelberg-Wittenberge

Havelberg hat als Bischofsitz eine große Vergangenheit, diese lernen Sie während eines kurzen Stadtrundgangs näher kennen. Die Altstadt ist eine ringförmig aufgebaute “Inselstadt“. Sie sehen z. B. Rathaus, Stadtkirche und die St.Annen-Kapelle. Rechtselbisch geht es nun weiter über das „Europäische Storchendorf“ Rühstädt. In Ruhstädt lädt Sie der Biergarten am Wasserturm zu einer Pause ein.
Schon von Weitem ist das Wahrzeichen der Stadt Wittenberge, eine der größten Turmuhren Europas zu erkennen. Der Uhrenturm wurde in den Jahren 1928/1929 ursprünglich als Wasserturm zur Versorgung der Singer-Nähmaschinenfabrik erbaut. (Führung nur samstags möglich). Noch immer gilt die Uhr des Turmes als die größte Turmuhr des europäischen Festlandes.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Höhenmeter: 30m
Streckenlänge: ca. 32km

Tag 7: Wittenberge-Dömitz

Nach dem Frühstück starten Sie von Wittenberge aus in Richtung Dömitz.
Der Elberadweg schlängelt sich durch die Elbauen, welche zu den schönsten Flusslandschaften Mitteleuropas gehören. Deshalb stehen sie als Biosphärenreservat unter dem Schutz der UNESCO.
Sie durchqueren den kleinen Ort Lenzen, etwas außerhalb des Örtchens befinden sich die bis zu 43 Meter hohen Wanderdünen.
In Dömitz angekommen ist besonders sehenswert die Festungsanlage. Gelegen am mecklenburgischen Elbeufer ist Sie eine der wenigen sehr gut erhaltenen Flachlandfestungen des 16. Jahrhunderts in Norddeutschland. In der Form eines Fünfecks angelegt und mit Bastionen und Kasemattengewölben versehen, zeigt sie die eindrucksvolle Wehrarchitektur der Renaissance.
Ein Rundgang durch die Festung gibt Ihnen einen Gesamtüberblick und führt Sie auch in die Kasematten und in die eindrucksvollen Bastionsanlagen dieser Wehranlage.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Höhenmeter: 20m, Streckenlänge: ca. 59km

Tag 8: Dömitz-Boizenburg

Nach dem Frühstück startet die Tour entlang des Elberadwegs in Richtung Boizenburg. Unterwegs fahren Sie durch die „Dorfrepublik Rüterberg“, dieses Dorf lag genau an der Grenze zwischen DDR und BRD und wurde von einem extra Zaun umschlossen und von Grenzposten bewacht. Noch heute erinnert ein Grenzstein an die Zeit der Teilung.
Auf der anderen Elbseite sehen Sie Hitzacker, dieser Ort ist per Fähre erreichbar.
Nach langer Fahrt kommen Sie in dem kleinen
Städtchen Boizenburg an. Die Altstadt ist von einem ringförmigen Wall umgeben und beidseitig von Gräben umschlossen und über 45 Brücken mit dem Mittelwall verbunden. Im Inneren findet man viele sehenswerte Fachwerkhäuser, die Marienkirche und ein barockes Rathaus. Empfehlenswert ist ein Spaziergang durch den am Westrand der Stadt gelegenen Stadtpark.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Höhenmeter: 50m
Streckenlänge: ca. 71km

Tag 9: Boizenburg-Hamburg – Ende der „Radtour Elberadweg“

Heute beginnt die letzte Etappe der Radtour.
Die erste Ortschaft entlang der Strecke ist das Fachwerkstädtchen Lauenburg, es wurde etwa im 16 Jh. gegründet und beherbergt ein Elbschifffahrtsmuseum: vom Einbaum bis zum Tankschiff.
Die restliche Strecke führt Sie über Geesthacht, Hoopte und Ochsenwerder durch Waldstücke und das Gemüse- und Obstanbaugebiet Vierlande.
Ab dem Ort Zollenspieker fahren Sie etwas abseits des Elberadwegs weiter in Richtung Hamburg. Sobald Sie die Metropole erreicht haben, treffen Sie wieder auf die Elbe.
In Deutschlands zweitgrößter Stadt können Sie während einer Stadtrundfahrt die Deichstraße, welche von alten Fachwerkhäusern aus dem 16. und 17.Jh. gesäumt wird, die Handels- und Lagerhäuser der Speicherstadt, den Marktplatz und das Rathhaus besichtigen oder unternehmen Sie eine Bootsfahrt durch den Hamburger Hafen einer der größten Häfen weltweit, mit 60 Becken und 68km Anlegeplätzen.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Höhenmeter: 60m
Streckenlänge: ca. 70km

10. Tag Abreise

Nach dem Frühstück treten Sie nach ereignisreichen 9 Radtour Elberadweg Tagen  Ihre Heimreise an.


Weitere Angebote, Tipps und Anregungen für Ihre Erlebnisreise finden Sie hier.

Alle unsere Gruppenreisen finden Sie hier.

Sabine Renkewitz von Compact Tours

Sabine Renkewitz

Ihre Expertin für diese Reise

Für Ihre Fragen zur Reise
oder Buchung für Sie unter
030 44673930

E-Mail senden

Lage

Alle Reiseleistungen auf einen Blick

Fahrradtour auf dem Elberadweg: Dessau –Schönebeck – Magdeburg – Tangermünde – Havelberg – Wittenberge – Dömitz – Boizenburg – Hamburg

Sabine Renkewitz von Compact Tours

Sabine Renkewitz

Ihre Expertin für diese Reise

Für Ihre Fragen zur Reise
oder Buchung für Sie unter
030 44673930

E-Mail senden

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Radreise: Elberadweg von Dessau nach Hamburg in 9 Etappen”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Radreise: Elberadweg von Dessau nach Hamburg in 9 Etappen

Nach Anfrage

10Tage

You already started planning a . Please complete your order or delete all items currently in cart.

Das könnte dir auch gefallen…